Besuch daheim: Grosser Fuss in kleiner Wohnung

Ein offener Wohnbereich mit Pflanzenpräsentation und einem Arbeitsbereich vor einem Fenster.

Besuch daheim: Grosser Fuss in kleiner Wohnung

Hobbys, Entspannung und Haustiere auf wenig Raum? Wie diese Ausgangslage in einer Pflanzenoase münden kann, zeigen uns eine Laserschneiderin und Pflanzenbloggerin.

Platz für Herzensdinge

Alessia teilt ihre kleine Wohnung mit Partner Micah, zwei Hunden und 175 Zimmerpflanzen. Sie betreibt nicht nur ihr Geschäft als Laserschneiderin von zu Hause aus, sondern bloggt auch über Pflanzen und ist überzeugt, dass Wohnen in einem Hochhaus nicht bedeuten muss, auf einen grünen Daumen zu verzichten. „Die Pflanzen sind einfach der Hammer. Ich bin unglaublich stolz, dass sie in diesen beengten Verhältnissen so gut gedeihen”, sagt Alessia.

„Ich verbringe unheimlich viel Zeit an meinem Arbeitsplatz, an dem viele meiner seltenen tropischen Pflanzen ihr Zuhause gefunden haben. Dadurch entsteht ein ruhiges, erfrischendes Arbeitsumfeld, an dem ich aber auch träumen oder mit Micah Computerspiele spielen kann.”

Alessia

Geteilte Einheit

Der offene Wohn-, Arbeits- und Küchenbereich ist der wichtigste Aufenthaltsort des Paares und seiner Hunde. Auch wenn ihr Zuhause nicht riesig ist, hat das Paar den verfügbaren Platz in clevere Bereiche unterteilt. „Unsere bunten Teppiche bilden die perfekte Ergänzung für unsere Naturmaterialien und sorgen für optische Stabilität im Raum”, sagt Alessia.

So erweckst du Raum zum Leben

Auch, wenn ein Blick aus den Fenstern von Micahs und Alessias Wohnung eine Stadtlandschaft zeigt, schaffen die zwei sich ein natürliches Umfeld. Mit ihrer Pflanzensammlung, cleveren Präsentationsideen wie Vitrinen und anderen Kreationen nutzen sie den Raum vom Boden bis zur Decke und präsentieren gleichzeitig ein Maximum an Pflanzenwelt, in der die neuen Ableger geschickt vor Schaden geschützt werden.

Wandfläche optimal nutzen

Wandregale sind ein echter Platzgewinn, besonders in kleinen Wohnungen. Sie verwandeln Wände in eine Kombination aus Aufbewahrung und Präsentation, schaffen mehr freie Bodenfläche und sorgen ausserdem für individuelles Flair. Und in einem kleinen Schlafzimmer kann ein Regal schon einmal nutzungstechnisch einen Ablagetisch ersetzen.

Eine Vielzahl von Hauspflanzen auf einer Fensterbank vor einem farbenfroh bezogenen Bett.

Mutige Stoffwahl

Das Paar hat seine Wohnung für sieben Jahre gemietet und sich entschieden, das weisse Farbschema zu erhalten, das sie beim Einzug vorfanden. Ihre Persönlichkeit bringen sie daher durch Textilien und Accessoires ins Wohnfeld ein. „Ich liebe es, mich auf einer neutralen Farbbasis mit meiner Farbpalette auszutoben. Unsere bunte Tagesdecke zum Beispiel trägt sehr viel zur Lebendigkeit des Schlafzimmers bei”, sagt Alessia.

„Tag für Tag auf wenig Raum zu arbeiten und zu leben ist immer wieder eine Herausforderung. Funktionalität und Entspannung müssen hier im Gleichgewicht sein. Ich glaube, das ist uns gelungen. Und so entstand unser ganz persönliches Paradies.”

Alessia
Ein junges Paar in seiner Stadtwohnung. Im Hintergrund sind viele Zimmerpflanzen zu sehen.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Martin Bourne
Fotografie: Benjamin Edwards
Du kannst Alessia auf Instagram folgen @apartmentbotanist