Offenen Kleiderschrank Ideen zum Nachmachen

Ein offener Kleiderschrank voller Kleidung mit Kleiderstangen, Böden und Kästen vor einer rosafarbenen Wand

Offenen Kleiderschrank Ideen zum Nachmachen

Mit offener Aufbewahrung kannst du deine Leidenschaft für Kleidung erst so richtig präsentieren. Mit einem Wandelement nach Mass siehst du immer gleich, was du zur Verfügung hast und kannst dich für dein nächstes Outfit inspirieren lassen.

Aufbewahrung, die einfach zu dir passt.

Für einen Kleiderschrank nach Mass solltest du zuerst Kleidung und Accessoires in Gruppen und Jahreszeiten unterteilen. Nur so lässt sich entscheiden, welche Aufbewahrungslösung sich für jede Gruppe eignet – Stange, Regal oder Schublade. Als Amélie diese ELVARLI Aufbewahrungslösung gestaltete, sorgte sie dafür, dass sie zu ihren Sachen passte. Hierfür nutzte sie die hohe Zimmerdecke aus.

Mach mehr aus deinem Regal

Mit einer Mischung aus Kleinaufbewahrung und Präsentationsfläche nutzt du deine Regale optimal. Amélie bewahrt auf den unteren Böden gefaltete Kleidung auf und reserviert den Bereich auf Augenhöhe für Dinge, die sie sich gerne anschaut – z. B. Pflanzen, Bilder und Boxen mit Accessoires.

Platz schaffen mit einem Spiegel

Abgesehen von der Tatsache, dass ein Spiegel im Ankleidebereich ein Muss ist, lässt er auch Räume grösser erscheinen, weil er das Licht reflektiert und im Raum verteilt. „Durch Standspiegel fühlen sich begehbare Kleiderschränke fast wie ein Ankleidezimmer an“, sagt Amélie. KNAPPER Standspiegel verfügt zusätzlich über eine Stange, an der sich das Outfit für den nächsten Tag oder schon einmal getragene Kleidung aufhängen lässt.

Geh einfach mit der Jahreszeit

Es ist sinnvoll, die Kleidung der aktuellen Jahreszeit leicht zugänglich aufzubewahren und dann auszutauschen, sobald das Wetter sich langfristig ändert. „Im Winter bewahre ich meine Pullis auf den unteren, offenen Regalböden auf. Meine Sommerkleidung ruht sich währenddessen in Kisten auf den oberen Böden aus.“

Platz für alles

Sobald du dir deine Aufbewahrung zusammengestellt hast, kannst du sie mit Körben und Kästen individuell ausgestalten. Amélie bewahrt Schmuck und Accessoires für die Haare in kleinen Körben auf, grössere Dinge wie z. B. Decken kommen in grössere Kästen. Dank der versetzbaren Regalböden kann sie den Platz ganz leicht anpassen, wenn sich der Bedarf ändert.

Ein Foto der Eigentümerin Amélie

Aufbewahrung auf meine Art

„Für meinen Kleiderschrank gab mir ein individuell gestaltbares System die Freiheit, alles ganz nach meinem Bedarf zu kombinieren“, sagt Amélie. „Einrichtung liegt mir genauso am Herzen wie Mode. Bei meinem Kleiderschrank verbinde ich diese beiden Leidenschaften.“

Wie sähe dein Traumkleiderschrank aus?

Vom wunderbaren ELVARLI bis zum superflexiblen ALGOT: Für einen offenen Kleiderschrank gibt es unzählige Möglichkeiten. Entdecke alle Kombinationen im Einrichtungshaus oder online.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Pernilla Warnhammar
Fotografie: Benjamin Edwards
Amélie kannst du auf Instagram folgen @domamel