Entspannung im Alltag mit Ritualen

Ein Foto von Eva in einer Yogastellung

Entspannung im Alltag mit Ritualen

Folgende Ideen voller Achtsamkeit können vielleicht auch dir helfen, deinen Tag ruhig und mit einer positiven Einstellung zu beginnen. ‚Alltägliche Rituale wie Yoga oder zu backen helfen mir, mich zu erden’, sagt Eva.

Für Ordnung im Kopf

‚Meditation bedeutet, im Moment aufzugehen und möglichst an nichts zu denken’, weiss Eva. ‚Du lässt deine Gedanken los und zurück bleibt ein leerer Geist.’ Schaff dir eine ruhige, entspannte Atmosphäre, in der du in den neuen Tag finden kannst. Dabei können Kerzen und Kräuter wie Lavendel und Salbei helfen.

Essen, das wärmt

Finde Rituale, die dir Ruhe schenken und geh ihnen sooft wie möglich nach. ‚Als ich zu backen begann, ging jeder Kuchen in die Hose, aber ich habe nicht aufgegeben’, sagt Eva. ‚Beim Backen geht es nicht nur um das fertige Produkt. Der Versuch, ein sicheres, warmes Gefühl zu schaffen, war mir wichtig. Und die Tatsache, bei einer Tätigkeit besser zu werden, hat in sich etwas Heilendes. Ich geniesse es, alles in der richtigen Reihenfolge zu tun, mich bei den Zutaten absolut an ein Rezept zu halten und dann aus allem einen Kuchen oder ein Brot entstehen zu sehen.’

Mach langsam

Verwandle deine hektische Tasse Tee in ein nährendes Morgenritual. Bereite hierfür alles vor, damit die Teeblätter in Ruhe ziehen können. Nutze die Zeit, um dich hinzusetzen und den Kopf freizubekommen.

Wir finden es klasse, wie kreativ unsere Kunden unsere Produkte einsetzen. Der Fantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt! Beachte jedoch, dass die IKEA Garantie und das Rückgaberecht für IKEA Produkte erlöschen, wenn diese so verändert wurden, dass sie nicht mehr wiederverkauft oder für ihren ursprünglichen Verwendungszweck genutzt werden können.

Inneneinrichtung: Ashlyn Gibson
Fotografie: Kristin Perers
Folge Eva auf Instagram @evafedeveka